Camp für mehr Mut und Kreativität bei F&B

Accor hat seine F&B Manager nach Berlin eingeladen, um sie zu ermutigen, die Restaurants als Aushängeschild zu sehen statt als Kostenfaktor. „Würden Sie Ihre seiner Partnerin zum Valentinstag in ein klassisches Novotel-Restaurant ausführen, wo der Kellner die einzige Kerze am Tisch anzündet?“ fragt Accor Manager Volkmar Pfaff provokant und nimmt die Antwort vorweg: „Nein, denn…

Neu in Berlin: Vegane Hamburger bei Swing Kitchen

„Es gibt zwei Hauptstädte für Veganer in Europa: London und Berlin! Deshalb mussten wir nach Berlin“, erklärt Karl Schillinger die Eröffnung von gleich zwei Filialen der veganen  Burgerkette „Swing Kitchen“ an der Spree. Der österreichische Gastronom weiß wovon er spricht, denn er hat bereits den elterlichen Betrieb „Gasthaus Schillinger“ vor den Toren Wiens in ein…

Der Himmel über Kreuzberg

Als der Architektur- und Designjournalist Andreas Tölke im Herbst 2015 Wohnungen für Flüchtlinge anmietete, ahnte er nicht, dass er drei Jahre später mit ihnen ein Restaurant eröffnen würde. Denn in der Folge der Flüchtlingshilfe lernte er bei zahlreichen Essenseinladungen die Vielfalt und Qualität der levantischen Küche kennen und als ihm dann von der katholischen Kirchengemeinde…

Authentisch japanisch: Teesalon Macha Macha 

Berlin ist immer für eine Überraschung gut! Das gilt erst recht für Kreuzkölln, jene Grenzregion zwischen den zwei berühmt-berüchtigten Bezirken, auf denen sich viele kulinarisch Besonderheiten entdecken lassen. So auch in der Hasenheide 16, schräg gegenüber Huxleys Neuer Welt. Den Vorgarten des stattlichen weißen Gründerzeithauses durchfließt ein kleiner Wasserlauf, geschützt von einer Gitterrostdecke. Der von…

Grüne Woche: Fontane kulinarisch erleben

Unser märkisches Nachbarland präsentiert sich auf der Internationalen Grünen Woche vom 18. bis 27. Januar wieder mit einer eigenen Brandenburg-Halle in der Messehalle 21a: 79 Ausstellerstände mit täglich über 100 Anbietern, das Programm auf der Bühne und im Kochstudio mit insgesamt rund 1.800 Akteuren zeigen das große Potenzial in Brandenburgs ländlichen Regionen. Die Brandenburg-Halle wird…

Mutzenbacher: Frische österreichisch-ostdeutsche Küche

Fast eine Stunde braucht man vom Zentrum bis zum äußersten südöstlichen Zipfel Berlins, nach Schmöckwitz. Das ehemalige Fischerdorf, fast vollständig von Seen und dem Spreenebenfluss Dahme eingeschlossen, gehört zu den am dünnsten besiedelten Ortsteilen der Hauptstadt und ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Hier, inmitten eines Campingplatzes am Krossinsee, zwischen Wohnwagen und Kiefern, hat im Mai dieses…

Canvas Bar von Bombay Sapphire eröffnet Pop-up Bar im U-Bahnhof

Am Abend des 17. Oktober öffnete Bombay Sapphire die Türen zu seiner CANVAS BAR. In einem Kellergeschoss der Potsdamer Platz Arkaden neben dem weitläufigen S-Bahnhof Potsdamer Platz trafen Künstler auf Prominente und den besonderen Gin. Zwar stand Bombay Sapphire von Bacardi als Basis für viele köstliche Drinks und Mixgetränke im Vordergrund, aber die Location und…

Anspruchsvoll speisen auf der Hauptstadtkogge

Hätte Toni Kaiser geahnt, dass es drei Jahre dauern würde, bis alle Genehmigungen für seine „Hauptstadtkogge Gode Wind“ vorliegen, hätte er die ehemalige Kulisse aus der ARD-Produktion „Störtebecker“ wohl nicht aus Litauen nach Berlin bringen lassen. Der 37-jährige Einzelhandelskaufmann ist seit gut zehn Jahren auf den Berliner Gewässern unterwegs: Er vermietet vier unterschiedlich große Flöße…

The Bird Barbecue: Texanisches Barbecue

Beef Brisket, Ripps and Sausage – Rinderbrust, Rippchen und Wurst: das ist die Heilige Dreifaltigkeit des texanischen Barbecues, dem sich Michael Heiden und Alexander Konrath im The Bird Barbecue verschrieben haben. Das Anfang des Jahres eröffnete Lokal ist ein Ableger des viel beachteten Burger-Restaurants „The Bird“ in Berlin-Prenzlauer Berg. Während sich der aus England stammende Alexander…

Kantine der Kanzlerin: Hausmannskost im Regierungsviertel

Das neue Geschäftsviertel zwischen Hauptbahnhof und Bundeskanzleramt wirkt kühl und kahl. Doch de Gebäude sind größtenteils voll belegt – viele internationalen Unternehmen wie Airbus und Expedia, Anwaltskanzleien und Hotels haben sich hier einquartiert – nicht zuletzt wegen der idealen verkehrlichen Anbindung. Nur die gastronomische Versorgung ist bisher stark auf den Bahnhof und seine Fast Food-Angebote…